Archiv Veranstaltungen

22. September 2018 Maximilians Zaubershow - Schall & Rauch

Ein Abend mit Zauberer Maximilian

Regie: Delia Dahinden, Akkordeon: Bruno Raimann

Maximilian erscheint mit seinem Zaubertischchen auf der Bühne. Obwohl des Meisters grosse Zeiten längst Geschichte sind oder es vielleicht schon immer waren, beginnt er noch einmal aus seinen Taschen zu spielen und vollführt ein Feuerwerk an magischen Kostbarkeiten: Da werden Seile ohne Schere zerschnitten, Ringe lösen sich in Nichts auf, Glühbirnen zerbersten, Bälle wandern und Uhrzeiger rücken vor.

Maximilians Zauberwelt besteht aber nicht nur aus blossen Wundern, sondern auch aus Gedichten, Schnurren und Liedern. Dabei vermischt sich die Fiktion mit dem Erlebten und das Publikum weiss nicht mehr, wo die Wirklichkeit endet und der schöne Schein beginnt. Das Programm unter der Regie von Delia Dahinden wird von Bruno Raimann am Akkordeon begleitet. Eine einmalige Kombination aus Zauberei und Variététheater!

 

Beginn der Show: 20.30h, Türöffnung & Bistro 19.00h

Eintritt: Erwachsene 25 CHF / Schüler+Studenten 15 CHF / Familien 60 CHF (Abendkasse, keine Reservationen möglich - einfach rechtzeitig kommen!)

Menü im Bistro ab 19.00h: es hätt immer öppis feins ! z.B. der Simsalabim Coupe oder ein Stück vom Zauberkuchen.

Homepage: www.zauberschau.ch

 

14. Juli 2018 - Freilichttheater Hausen - Ein Sommernachtstraum

Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare

Regie Elias Perrig

Theseus, Herzog von Athen, steht kurz davor Hippolyta zu heiraten, die Königin der Amazonen. Noch vier Tage sind es bis zur Hochzeit. Diese Frist setzt er auch seiner Tochter Hermia, die sich entscheiden muss, ob sie nach dem Willen ihres Vaters den verhassten Demetrius oder – unter Androhung des Todes – den von ihr heiss geliebten Lysander zum Mann nehmen will. Sie hört auf ihr Herz und ihre Wahl fällt auf Lysander, mit dem sie Hals über Kopf in den Wald flieht. Ihre Freundin Helena, die, leider unerwidert, den Demetrius liebt, erzählt ihrem Angebeteten von Hermias Geheimnis – nur um ihm, der Hermia und Lysander eifersüchtig in den Wald gefolgt ist, ihrerseits nachzustellen. Dieses Liebeschaos wird im dunklen Forst erst richtig kompliziert, denn hier treibt der Waldgeist Puck sein Unwesen als rechte Hand des Elfenkönigs Oberon. Dieser hat einen veritablen Ehekrach mit seiner Gemahlin Titania und möchte ihr eins auswischen. Zu diesem Zweck lässt sich Oberon von Puck ein Kraut besorgen, durch dessen Wirkung man sich unsterblich in den Erstbesten verliebt, den man beim Aufwachen erblickt. Das «Opfer» wird Zettel sein, Mitglied einer liebenswert-chaotischen Gruppe von Handwerkern und Theaterenthusiasten, die im Wald das Stück von «Pyramus und Thisbe» einstudieren. Diesem hext Puck einen Eselskopf auf den Leib und führt ihn zur schlafenden Titania. Nebenbei soll der rastlose Puck auch noch die zerstrittenen Liebenden mit dem Kraut versöhnen. Allerdings erwischt er dabei die Falschen, der Liebeskummer wird zur Raserei, der Feenwald zum fast tödlichen Albtraumdickicht. Doch den Waldgöttern sei Dank gibt es ein Gegenmittel ...
 

Ein Kulturangebot der Politischen Gemeinde Ossingen und des Gemeindeverein Ossingen.

Mit dem Beginn der Sommerferien gastiert das Theater des Kantons Zürich wieder unter freiem Himmel in Hausen bei Ossingen. Schlechtwetter: Schulhaus Orenberg, Ossingen

Geniessen Sie einen lauen Sommerabend im gemütlichen Ambiente von Hausen. Auch für Familien mit Kindern geeignet.

Das Bistro ist ab 19h geöffnet, Spielbeginn 20.30h

Geniessen Sie einen lauen Sommerabend an der Cüplibar im herrlichen Ambiente in Hausen.
Zudem verwöhnt sie das Theaterbistro mit leckeren Galloway Bratwürsten vom Grill und leichter Kost vom Buffet

Webseite: Theater Kanton Zürich